Projekte

Fantasy-Cartography

Ich liebe Fantasy-Karten und habe schon vor Jahren angefangen, welche zu zeichnen. Kürzlich kam jemand auf mich zu und suchte eine Zeichnerin. Mein Stil gefiel und so bekam ich meinen ersten Auftrag. Das Ergebnis mit dem Kartentitel „Ayja“ findest du in meinem Kartenraum.

Vorwiegend zeichne ich aber für mich selbst. Aktuell lege ich meine alten Romankarten wieder auf. Im Kartenraum sind sie als einfache Schwarz-Sepia Entwürfe abgebildet. Im Laufe des Jahres (2021) lege ich sie nach und nach neu auf. Die Neuauflage ist im Stil der jüngsten Farbkarten gehalten, die du ebenfalls im Kartenraum findest.

Die erste Sepia-Karte ist schon halb umgesetzt und der Unterschied ist der wie von Tag zu Nacht. Möchtest du die Fortschritte mitverfolgen? Dann besuch mich auf Instagram unter meinem Künstlernamen Rike Moor.

Arbeiten zu einer Anthologie

Zum Jahreswechsel hat sich bei mir ein kleines Nebenprojekt eingeschlichen. Ich arbeite zusammen mit anderen Autoren an einer Anthologie. Sie soll Kurzgeschichten enthalten, die allesamt der Phantastik jenseits des Mainstreams entspringen. Nachdem Zeichenzahl und Thema für uns Autoren bekanntgegeben waren, musste ich nicht lange nach einer passenden Geschichte suchen. Ich steuere eine Kurzgeschichte über eine Nebenfigur meiner Serie bei. Ohne zu viel verraten zu wollen, dürft ihr euch auf eine Kurzgeschichte über eine Nasren freuen, jedenfalls sofern meine Geschichte in der Vorauswahl nicht ausscheidet. Aber das glaube ich nicht. Wir sind ein überschaubarer Haufen, begründet mitunter auch auf dem Umstand, dass jenseits des Mainstreams wenige Autoren schreiben und zudem die Ausschreibebedingungen erfüllen. Näheres weiß ich dann wohl erst im Sommer 2021. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Episode 11 und das Staffelfinale

Obwohl ich nebenbei noch eine Kurzgeschichte schreibe, komme ich doch allmählich wieder in meinem Staffelfinale voran. Letztes Jahr war kein gutes Jahr (2020), für niemanden. Ich habe wenig geschrieben, zum Ende des Jahres überhaupt nicht mehr. Jetzt seit Jahresanfang berappel ich mich langsam wieder. Es geht also bergauf und wenn ich schreibe, bin ich auch wieder mit Eifer dabei. Trotzdem wird es noch dauern, zumal uns die Pandemie und die sehr belastenden Umstände noch eine Weile begleiten werden. Ich habe mein Leistungspensum deutlich zurückgeschraubt, auch im Sinne meiner Gesundheit. Sobald der Rohentwurf steht, gebe ich es gerne bekannt.

Tja, und damit ist es auch irgendwie amtlich, dass mit Staffel 3 meine Fantasy-Serie endet, jedenfalls fürs Erste. Inwiefern es weitere Staffeln mit anderen Figuren und Gegenden geben wird, kann ich noch nicht sagen. Die Welt wird von mir noch immer ausgebaut und das kann dauern. Weltenbasteln ist ein durchaus zeitintensiver Prozess. Dabei hätte ich schon genug Ideen in der Hinterhand. Aber alles zu seiner Zeit. Bis dahin bist Du natürlich herzlich eingeladen, Dir meine Romanwelt näher anzuschauen. Hier geht es übrigens zum Weltenkompendium.