Korrekturlesen

Beim Korrekturlesen geht es um das Feintuning Deines Textes, der kurz vor der Veröffentlichung steht, sprich nachdem er gesetzt/formatiert worden ist. Er wird also noch einmal gründlich unter die Lupe genommen, da sich durch das Setzen mitunter auch Fehler einschleichen können.


Das Korrekturlesen umfasst folgende Leistungen

  • Orthographie (Rechtschreibung)
  • Grammatik (Satzbau)
  • Interpunktion (Zeichensetzung)
  • Silbentrennung

(Enthalten ist nur ein Arbeitsdurchlauf.)


Ablauf

Das Korrekturlesen ist sozusagen ein abgespecktes Korrektorat im Telegramstil und erfolgt innerhalb eines PDFs, das die druckreife Version Deines Textes darstellt. Es werden nur noch Anmerkungen bei Fehlern oder Auffälligkeiten innerhalb des Leistungsumfanges kenntlich gemacht, jedoch nicht erklärt. Die Einarbeitung bzw. Umsetzung der Beanstandungen erfolgt alleine durch Dich.


Kalkuliere genügend Zeit ein. Der zeitliche Aufwand beim Korrekturlesen kann stark variieren. Ein Manuskript mit ca. 200 Normseiten benötigt durchaus seine 10 – 14 Tage, bevor es an Dich zurückgeht.