Spitzrückenkrokodil

Spitzrückenkrokodile sind die größten Raubtiere in den Flüssen des Dschungels von Onar. Abgesehen von einer einzigen Schlangenart die Nabonda, die ebenfalls in diesen Gewässern zu finden ist, übertrifft sonst kein Raubtier die stattliche Länge von 6 Metern. Ihren Namen verdanken die Krokodile den mehrreihigen Dornfortsätzen vom Genick bis zum Schwanzende. Die knöchrigen Spitzen schimmern bei … Mehr Spitzrückenkrokodil

Skapla

Der Skapla gehört zur Gruppe der nachtaktiven Insekten auf Kataria und ist ein Einzelgänger. Erwachsene Exemplare messen im Durchschnitt eine Länge von knapp drei Ellen. Skaplas sind aufgrund ihrer Körpersegmente und den daran befindlichen Beinpaaren sehr wendig und schnell. Sie verfügen über keinerlei Sehorgane im herkömmlichen Sinn. Ihr Fühlerpaar am Kopf nimmt Bewegungen wahr, ähnlich … Mehr Skapla

Nibbix

Nibbixe sind grazile in Herden lebende Säugetiere und gehören zu den Unpaarhufern. Mit ihrem braunen kurzen Fell sind sie optimal in den weniger dicht bewachsenen Bereichen des Dschungels angepasst. Obwohl die gerade gewachsenen, unterarmlangen Hörner ihnen eine gewisse Wehrhaftigkeit verleihen, gehen Nibbixe nur im Notfall zum Angriff über. Sie zählen zu den Fluchttieren. Ihre drei … Mehr Nibbix

Knollenschwein

Knollenschweine zählen zu den wehrhaftesten Tierarten des Dschungel. Ihr muskulöser borstiger Körper und die drei Paar Hörner auf der breiten sowie lang gezogenen Schnauze sind ideal für den Angriff geeignet. Fühlt sich ein Knollenschwein bedrängt, besitzt es eine sehr geringe Hemmschwelle. Es legt sich mit jedem Feind an, egal wie groß dieser sein mag. Seine … Mehr Knollenschwein

Chamäleonnatter

Die Chamäleonnatter ist eine eher friedliebende und ungiftige Schlange. Ihre Heimat sind die Tropen und Subtropen (Feuchtwälder) Katarias. Ihre gelbbraune Färbung, die an der Unterseite des Körpers mehr ins gelbliche übergeht, verleiht ihr auf den ersten Blick ein recht unscheinbares Aussehen. Das ändert sich sobald die Chamäleonnatter in Bedrängnis gerät oder aber die Paarungszeit naht. … Mehr Chamäleonnatter

Braunhornviper

Die Braunhornviper ist eine Giftschlange, die den Tropengürtel, die Feuchtwälder und Wüstenbereiche Katarias bewohnt. Sie erreicht eine Länge von zwei Metern und mehr. Es gibt zwei Vertreter dieser Art, die Nasenhornviper und die Augenhornviper zu sehen auf den nachstehenden Bilder. Quelle: Pixabay (lizensfreie Bilder) Beide sind durch ihre Färbung sehr gut an ihren Lebensraum angepasst. … Mehr Braunhornviper

Grüne Baumameise

Die grüne Baumameise ist ein staatenbildendes Insekt, das ihren Namen aufgrund ihrer Färbung trägt und den Tropengürtel Katarias als Lebensraum bevorzugt. Die Kolonien weisen eine Größe von mehreren hundert Individuen auf und sind ausschließlich im Geäst der Darrangas zu finden. Die Blätter dieser recht kleinwüchsigen Bäume dienen der grünen Baumameise dabei als Baumaterial für ihr … Mehr Grüne Baumameise