Tolino Media: Jetzt auch Printbücher!

Seit einer Weile wartet die Autorenschaft schon darauf, bei Tolino Media ihre Bücher auch in physischer Form veröffentlichen zu können. Jetzt ist es endlich so weit. Tolino Media erweitert seine Distribution auf Taschenbücher und Hardcover.

Da auch ich mich immer brennend für neue Vertriebswege interessiere, habe ich mir das Angebot einmal genau angeschaut und mit epubli sowie Amazon KDP verglichen. Beginnen wir mal von vorne.

Buchprojekte im Vergleich

Wie ihr sehen könnte, kann man nicht nur zwischen eBook und Printbuch unterscheiden, sondern auch ob mit ISBN oder ohne das Projekt angelegt werden soll. Ohne bedeutet, es ist ein privates Buchprojekt ohne den Status einer Veröffentlichung. Ein Probedruck sozusagen.

Die Einstellungen für die beiden Print-Varianten unterscheiden sich minimal, weshalb ich mir gleich die Variante mit der ISBN angeschaut habe. Allerdings überspringe ich die typischen Angaben, die es auch in der eBook-Variante gibt, und komme gleich zum Kern des Ganzen: Ausstattung & Preis.

Das wichtigste an der Ausstattung sind vermutlich die Maße. Es gibt die Wahlmöglichkeit zwischen Taschenbuch und Hardcover mit einer beschränkten Auswahl im Format.

Gedruckt werden kann auch in Farbe. Hierzu muss man nur die Anzahl der Farbseiten und ihre Lage angeben. Die Papiersorte ist in jedem Fall auf 90gr cremeweiß/weiß beschränkt. Bei der Laminierung kann zwischen mattiert und glänzend gewählt werden.

Aufgrund der Eingaben (Seitenzahl inklusive) werden die Covermaße berechnet. Zur besseren Darstellung nehme ich ein Beispielbuch mit 500 Seiten. Mein Ergebnis sieht wie folgt aus.

Sogar der Mindest-Verkaufspreis wird erstellt und kann später händisch noch nach oben korrigiert werden. Unterschreiten lässt sich dieser Preis nicht. Für mein Beispielbuch von 500 Seiten erhalte ich den Mindest-Verkaufspreis von satten 15,99 € bei einer Marge von 1,47 €. Wie man zusätzlich sieht, kann man sich Eigenexemplare zu Staffelpreisen besorgen. In dem Fall kostet das Einzelbuch 11,13 €. Der Preis dürfte das kostendeckende Niveau bei diesem Beispiel sein.

Aus Erfahrung weiß ich, das die anderen Distributoren ähnliche Preise erzielen. Also werfen wir einmal einen Blick zu Epubli.

Für dasselbe Beispielbuch erhalte ich einen Verkaufspreis von 16,99 €. Die Marge, die später auch noch versteuert werden muss – Einkommenssteuer lässt grüßen – beläuft sich auf 2,83 € bzw. 1,24 € je nach Verkaufsplattform. Epubli ist also gut 1 € teurer als Tolino Media.

Schauen wir uns jetzt Amazon als Tolino Medias größten Konkurrenten an. Die Zahlen sprechen für sich. Amazon hat leider seine Nase preislich vorne. Die Mindestkosten belaufen sich auf 11 € und sind lediglich kostendeckend. Für den Preis könnte ich laut dem Rechner von KDP das Taschenbuch tatsächlich online stellen, leider ohne Gewinn. Um an die Marge von Tolino Media oder Epubli heranzureichen müsste sich mein Verkaufspreis irgendwo zwischen 13 – und 14 € befinden. Dieser Endpreis schlägt die beiden Konkurrenten eindeutig.

Natürlich sind das nur Schätzwerte und den endgültigen Preis kann man erst in der Preisgestaltung eines angelegten Projektes sehen, was ich jetzt nicht getan habe, weil man dafür zwingend einen Buchblock und ein daran angepasstes Cover benötigt. Viel wird sich daran jedoch nicht ändern.

Was gibt es zu beachten?

Diese Frage ist essentiell, da jeder Distributor seine eigene Regelung besitzt. Die wichtigsten Knackpunkte haben ich einmal aufgelistet und mit den entsprechenden Konkurrenten vergleichen.

  1. Beim ersten Bild ist es euch sicher schon aufgefallen. Es gibt eine einmalige Gebühr für jedes „neue“ Buchprojekt von 14,90 €. Das ist nichts Schlimmes, macht BOD zum Beispiel auch so, wirft jedoch Kosten auf. Epubli hingegen verlangt keine Gebühr (mehr) für die Bereitstellung einer ISBN und liefert auch die Pflichtexemplare an die Deutsche Nationalbibliothek, genauso wie Tolino Media und BOD.
  2. Es gibt eine Bearbeitungsschranke. Änderungen am Inhalt, dem Cover und dem Preis sind nach einer Veröffentlichung nicht mehr möglich. Absolut gar nicht! Die einzige Möglichkeit bestünde in einer Neuauflage, also ein „neues“ Projekt für das man wieder 14,90 € zahlen müsste. So etwas Ähnliches kennen viele Autoren bereits von BOD. Auch hier gibt es Änderungen nur gegen Bares. (Quelle: https://www.tolino-media.de/hilfe/faq/veroeffentlichung/)
  3. Tolino Media verlangt ein bestimmte Farbprofil für die Cover-Datei. Wer seine Cover also selbst designt wird hier das verlangte Farbprofil installieren und anwenden müssen. Wer einen Coverdesigner beauftragt, wird diese Informationen an jenen weitergeben müssen, um Probleme zu vermeiden. (Quelle: https://www.tolino-media.de/hilfe/faq/ueber-kb-add-ons/)

Fazit!

Für mich ist das Angebot von Tolino Media nichts. Sie verzichten zwar auf Exklusivität (https://www.tolino-media.de/so-funktionierts/vorteile/), was ein tolles Plus ist. Aber die Kombination aus Bearbeitungsschranke und einmaligen Gebühren sind ein klares No-Go für mich. Durch Epubli und KDP (Amazon) habe ich den Service von kostenlosen Änderungen am Inhalt, Cover und Preis (nur bei KDP) durchaus schätzen gelernt. Kleine Fehler sind schnell ausgebügelt und bedingen nicht sofort eine Neuauflage mit entsprechender ISBN und Kosten.

Für alle, die anderer Meinung sind und damit gut leben können, für die ist dieses Angebot von Tolino Media zum Printbuch eine konkurrenzfähige Möglichkeit zu Epubli und BOD. Letzteres habe ich in meine Vergleiche kaum einbezogen, doch dieser Distributor rangiert in der Preisgestaltung meist knapp hinter Epubli. Amazon bleibt jedoch derzeit unschlagbar. Einziges Manko hier ist, dass das Buch nicht mit einer weltweiten ISBN ausgestattet ist, außer man hat sich selbst darum gekümmert. Aber das ist hier nicht Gegenstand der Betrachtung gewesen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s