Arbeitsprobe: Korrektorat

Nachstehend zeige ich Dir, wie meine Korrektur zustande kommt und wie Du damit verfahren kannst. Denn ich gebe nur Korrekturvorschläge an Dich weiter und verändere nicht eigenmächtig Deinen Text. Die endgültige Entscheidung darüber triffst alleine Du.

Links siehst Du einen Text voller Fehler. Zur besseren Betrachtung kannst Du hier klicken und vergrößern. Dieser Hinweis gilt übrigens für sämtliche Beispielbilder.

(Quelle: https://designers-inn.de/blindtexte/)

Der Einfachheit halber zeige ich Dir eine Beispielkorrektur für die ersten Sätze. Ich nutze bei Word eine ganz bestimmte Funktion. Du findest sie im Reiter Überprüfen des Menübandes von Word im Bereich Nachverfolgung

(Hier klicken zum vergrößern.)

Wie Du auf dem Bild sicher schon erkannt hast, finden sich meine Korrekturvorschläge innerhalb des Textes wieder. Von mir als falsch angesehene Textbestandteile werden in roter Farbe durchgestrichen dargestellt. Dahinter folgt die Verbesserung. Auf diese Weise korrigiere ich sämtliche Rechtschreibfehler, ordne ganze Sätze neu, setze die Satzzeichen an die richtige Position usw.

Natürlich wirkt der Text dadurch aufgebläht. Aber keine Sorge, das kompensiert sich später wieder. Wie das geht und was Du tun musst, zeige ich Dir jetzt.

Betrachte zuerst das Menüband im Bereich Änderungen. Dort finden sich blaue und rote Markierungen in Gestalt eines Punktes. 

(Hier klicken zum Vergrößern.)

Setze den Cursor an den Anfang des Texte, direkt vor das erste Wort. Mit der Funktion weiter oder zurück (rote Punkte) springst Du im Text in die jeweilige Richtung. Die Stelle, an der Du Dich aktuell befindest, ist mit blauer Farbe hinterlegt. Nun musst Du Dich nur noch entscheiden, ob Du meinen Korrekturvorschlag annehmen willst oder nicht. Dazu nutze die Funktionen Annehmen oder Ablehnen – gekennzeichnet durch die blauen Punkte. 

Du musst 2x auf den jeweiligen Button klicken, um den Vorschlag entweder zu akzeptieren oder zu verwerfen. Wie sich das im Einzelnen zeigt, verdeutlichen zwei nachstehende Bilder. 

(Bilder anklicken zum Vergrößern.)

Wie Du siehst, wird die Korrektur schrittweise durchgeführt. In Bild 2 erinnert nichts mehr an meinen Vorschlag für das erste Wort am Textanfang. Zudem springt die blaue Markierung des Hintergrundes sofort zum nächsten Korrekturvorschlag weiter.

Arbeite Dich Schritt für Schritt durch jede Markierung. So überprüfst Du auch noch einmal, ob Du mit meinen Vorschlägen einverstanden sind. Natürlich kannst Du Dir die Mühe sparen und sofort alle Korrekturvorschläge annehmen. Du siehst den kleinen Pfeil unter der Funktion Annehmen? Dort findest Du die gesuchte Abkürzung. Das Gleiche gilt natürlich für den Fall, solltest Du meine Vorschläge allesamt ablehnen wollen.

Nachdem Du meine Korrekturen vollständig bearbeitet hast- auf die eine oder andere Weise – erhältst Du einen Reintext wie im nachstehenden Bild abgebildet.

Per Klick aufs Bild vergrößern.


Ein Gedanke zu “Arbeitsprobe: Korrektorat

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.